Das Team

Prof. Dr. Andrea Szukala

 

Prof. Dr. Andrea Szukala ist Professorin für Fachdidaktik der Sozialwissenschaften am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

 

 

 

 

Prof. Dr. Tatjana Zimenkova

Prof. Dr. Tatiana Zimenkova ist Politikdidaktikerin und Professorin für Diversität und Differenz in Fachdidaktiken und in Schul- und Unterrichtsforschung am Dortmunder Kompetenzzentrum für Lehrer*innenbildung und Mitglied des Instituts für Philosophie und Politikwissenschaft an der Fakultät für Humanwissenschaften und Theologie der TU Dortmund. Sie forscht und publiziert zu Themen der Partizipation durch Minority learners, Narrativen des gesellschaftlichen Zusammenhalts, der Rahmung des Politischen im zivilgesellschaftlichen Engagement sowie zu sexual citizenship.

 

Martin Loberg

 

Martin Loberg ist Leiter des Instituts für politische Bildung und Geschäftsführer der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. in Dortmund. Schwerpunkte seiner poltischen Bildungsarbeit sind:
Gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland und Europa, Demokratie und Erinnerung.

 

 

 

Katarina Marej (M.A.)

Katarina Marej, M.A., hat Europäische Ethnologie, Soziologie und Osteuropäische Geschichte studiert. Sie forscht zu Funktionen und Konstruktionen kollektiver Identitäten und Gedächtnisse und deren Transformationsweisen und -bedingungen in Mikro-Makro-Prozessen. Die vielfältigen Verbindungen zwischen Kultur und Politik stehen dabei im Vordergrund. Methodisch ist sie qualitativ ausgerichtet mit einem Schwerpunkt auf (Inter-)Textualität, Tiefenhermeneutik und Dekonstruktion. Im Projekt beschäftigt sie sich vor allem mit Narrativanalysen sowie verschiedenen Konzepten von Citizenship und Politischer Bildung im internationalen Vergleich.

 

Gerrit Tiefenthal (M.A.)

Gerrit Tiefenthal, M.A., hat Philosophie, Geschichte und Politikwissenschaften an der WWU Münster und der TU Dortmund studiert. Neben seinem Studium arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft in verschiedenen Instituten und seit 2015 als Aushilfe in der Auslandsgesellschaft, für welche er die Projektleitung von ZuNaMi übernommen hat. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Sozialphilosophie, der Politischen Theorie und der Wissenschaftstheorie.

 

 

Kevin Brandt (B.A.)

Kevin Brandt, B.A., hat Politikwissenschaft und Philosophie an der RWTH Aachen studiert und strebt in selbigen Disziplinen an der TU Dortmund zum Sommer 2018 seinen Masterabschluss an. Neben dem Studium arbeitete er im Rahmen einer werkstudentischen Tätigkeit als Abgeordnetenmitarbeiter im Landtag Nordrhein-Westfalen sowie als wissenschaftliche Hilfskraft der TU Dortmund. Zu seinen Forschungsinteressen zählen u.a. Politikdidaktik und Partizipationsforschung. Im Rahmen des Projektes ZuNaMi beschäftigt er sich vor allem mit der theoriebasierten Rekonstruktion von Narrativen durch Feldbeobachtung.